Kunstrasen - mehr als nur ein grüner Teppich

Eine schöne und grüne Rasenfläche im eigenen Garten zu realisieren, ist eines der meist gewünschten Ziele vieler Hauseigentümer und Kleingärtner. Doch oft stehen diesem Ziel Wassermangel, Schädlings- oder Kleintierbefall wie Nacktschnecken, Maulwürfe und Wühlmäuse und auch Zeitmangel entgegen. Denn um eine schöne und grüne Rasenfläche zu erreichen, ist der Rasen regelmäßig zu mähen, zu wässern und zu vertikutieren. Ebenfalls unterschätzen Gartenliebhaber oft den Zeitbedarf für das Jäten von Unkraut, welches sich bei wenig intensiver Pflege in der Rasenfläche schnell ausbreiten kann (Moosbefall). Wer statt den Rasen zu pflegen, lieber die Sonne mit einem kühlen Getränk auf der Sonnenliege oder im Pool genießen möchte und lieber seine Zeit in eine Grillparty investiert, ist dauerhaft mit einem Kunstrasenvon zum Beispiel der Greenfields Swiss AG besser bedient.

Was ist Kunstrasen?

Kunstrasen ist ein synthetischer Bodenbelag. Für seine Herstellung werden Kunststoffe verwendet. Überwiegend finden Polyethylen und Polypropylen Verwendung. Aus Polypropylen wird die Rasenunterfläche hergestellt. Polyethylen findet Verwendung bei Herstellung der Kunstfasern des Rasens. Polyethylen und Polypropylen sind im Hinblick auf den Umweltschutz und die Gesundheit des Menschen unbedenklich. Denn beide Materialen enthalten keine Weichmacher. Der ausgediente Rasen kann daher als Hausmüll im „Gelben Sack“ entsorgt und recycelt werden. Zudem sind Polyethylen und Polypropylen im Vergleich zu anderen Kunststoffen nachhaltiger. Beide Stoffe lassen sich mit deutlich weniger Energie produzieren.

Den künstlichen Rasen selbst verlegen?

Grundsätzlich kann der künstliche Rasen selbst verlegt werden. Jedoch ist dafür ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick erforderlich. Als erster Arbeitsschritt muss der Untergrund für den Rasen vorbereitet werden. Auf Terrassen und Balkonen ist dies weniger aufwendig, da der Untergrund meist bereits hart und eben ist. In Gärten hingegen ist eine Bodenschicht von bis zu 15 Zentimetern abzutragen und aufzuschottern, um einen ebenen Untergrund zu erhalten. Zudem ist in Gärten unter dem Rasen zusätzlich ein Unkrautvlies zu verlegen. Nach der Vorbereitung des Untergrundes ist der Rasen zuzuschneiden. Für den Zuschnitt empfiehlt sich ein Stanley-Messer. Der dritte Arbeitsschritt ist das Verleimen der zugeschnittenen Rasen-Bahnen. Verwendung findet ein Zwei-Komponenten-Leim, der nach ca. 30 Minuten vollständig trocknet. Zum Abschluss ist in den Rasen Kautschukgranulat oder Quarzsand einzustreuen, um den Rasen optimal zu entwässern. Nach einer kurzen Einwirkzeit von 10 bis 20 Minuten sind das Kautschukgranulat oder der Quarzsand wieder zu entfernen. Dazu reicht es aus, den Rasen mit einem Besen abzubürsten.

Die Vorteile von künstlichem Rasen

Der wesentliche Vorteil von künstlichem Rasen ist, dass er trotz wenig Pflege immergrün ist. Zudem entfallen die Kosten für einen Rasenmäher und die Kosten für das regelmäßige Wässern des echten Rasens. Ebenfalls bietet künstlicher Rasen einen Freizeitgewinn. Der Zeitbedarf für die regelmäßige Pflege entfällt.



Schlagwörter:
424 Wörter

über mich

Ratschläge und Informationen zum Garten- und Landschaftsbau Der Garten ist ein besonderer Teil des Hauses, der nicht nur schön aussehen soll, sondern auch Platz bietet für zahlreiche Freizeitaktivitäten und eine generelle Atmosphäre des Friedens gibt. Deshalb ist es wichtig, dass er nicht nur gut gestaltet ist, sondern auch gepflegt und ordentlich aussieht. In diesem Blogartikel wird Ihnen nähergelegt, wie Sie ihren Garten schöner gestalten können. Egal ob es nun die Planung für einen wunderschönen Garten ist oder die Pflege Ihres bereits existierenden Gartens, dieser Blog hilft in Sachen Garten- und Landschaftsbau mit Fachwissen weiter und garantiert Ihnen ein elegantes Ergebnis genau nach Ihren Vorstellungen. Lesen Sie sich gerne ein und teilen Sie mit, welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Kunstrasen - mehr als nur ein grüner Teppich
25 Juni 2021
Eine schöne und grüne Rasenfläche im eigenen Garten zu realisieren, ist eines der meist gewünschten Ziele vieler Hauseigentümer und Kleingärtner. Doch

Schlagwörter